Kern Filmproduktionen 1985 bis 2004

Mein Herz zerreißt

meinherzzerreisstZwei bosnische Flüchtlingsfamilien suchen eine neue Heimat.
Eine Langzeitdokumentation . WDR, Arte, 

Münchner Dokumentarfilmfestival 2000, Grand Prix des  VI. Krakauer Ethnografischen Filmfestivals 09/2000, Internationales Programm des Moskauer Human Rights Film Festivals "Stalker" 12/2000. Internationales Filmfestival Istanbul 11/2001, Festival International de Films de Fribourg 03/2002 

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten 
Und hier können Sie den Film für 15€ (inkl. MwSt.) als mov.Datei herunterladen

Trahehnen wieder deutsch?

trakehnenwiederdeutschRechtsradikale auf Bauernfang Das traditionsreiche Trakehnen ist ein Lieblingsexerzierplatz deutscher Rechtsradikaler. 
Eine Reportage von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 
45 Min. 1995 

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten .
Und hier können Sie den Film als mov.Datei für 15€ (incl. MwSt.) herunterladen

Weltoffen

weltoffenHamburger Hauptbahnhof. In der Gourmetstation schlemmt man Exotisches aus aller Welt. Plötzlich stürmen HSV-Fans durch die Wandelhalle und schreien »Ausländer raus!«

Ein Kurz-Dokumentarfilm von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 12 Min. 1992 

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 17,85 Euro (inkl. MwSt) + VersandkostenMein Herz zerreist - DVD

Und hier können Sie den Film als Mov.Datei herunterladen

Nicht betteln, nicht bitten, nur mutig gestritten

nicht betteln webHamburger Erwerbslose kämpfen um das, was ihnen im Alltag verwehrt wird. 
Ein Dokumentarfim von Leslie Franke, Hermann Lorenz und Christian Schubert; 30 Min. 1985

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten   

Raus aus der UDSSR: Litauen auf dem Weg zur Unabhängigkeit

rausausderudssrZum ersten Mal wagt ein Land den Schritt hinaus aus der UdSSR. 
Eine Reportage im Auftrag der ARD von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 
35 Min. 1989

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten

 

Perestroika im Betrieb: Reformalltag in zwei Minsker Automobilbetrieben

perestroikaimbetriebDer Direktor wird gewählt. Wer nicht richtig mitarbeitet, fliegt, denn ab heute finanziert sich der Betrieb selbst… 
Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 45 Min. 1988

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten

 

 

Tanja: Begegnungen mit einer russischen Frau aus Lipezk

tanja webEinblick in die Arbeitswelt, die Familie und die ganz persönlichen Vorstellungen einer »einfachen« russischen Frau. 


Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 45 Min. 1987

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten   

 

 

Scheitern als Chance

scheiternalschanceDer Film begleitet den Wahlkampfzirkus Chance 2000 des Film- und Theaterregisseurs Christoph Schlingensief im Wahlkampf 1998. 


Ein Dokumentarfilm von Alexander Grasseck und Stefan Corinth im Auftrag des Kl. Fernsehspiels ZDF; 


92 Minuten, 1999

Romakinder Kinder am Billbrookdeich

romakinderDamit Romakinder regelmäßig in die Schule am Billbrookdeich gehen, müssen die Lehrer und die Schulverwaltung ganz viel Neues lernen.... 

Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Christiane Chodinskij im Auftrag der Hamburger Kulturbehörde; 
30 Min. 1994

Je besser man ist, desto höher kommt man

jebessermanDie Streßwelt eines gewöhnlichen Mittelstandskindes, das es nie schafft, den Erwartungen seiner Umwelt zu genügen. 
Ein Film von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 
25 Min. 2000 

Für den Grimme-Preis 2000 vorgeschlagen

Die Frauen der Kisani Sabha

kisanisabhaEin Dokumentarfilm von Ulrike Schaz über landlose Frauen, die im Süden Bangladeschs auf Inseln im Fluss leben, sogenannten chars. 

Eine Co-Produktion mit WDR/arte. 
Gefördert von der Filmförderung Hamburg GmbH und der Europäischen Kommission. 
60 min. 2000; 80 min 2001.

Bernsteinsucher

bernsteinsucherRussische Künstler, Händler, Taucher, Alte und Junge, skurrile Gestalten und ehrwürdige Leute – sie alle suchen im Bernstein ihr »großes Glück«. 


Ein Dokumentarfilm von Oleg Morosov im Auftrag des Kleinen Fernsehspiels ZDF;
72 Minuten, 1999

Beijing Lan

bejinglanEin ungewöhnliches Theater-Projekt in China

Ein Dokumentarfilm von Alexander Grasseck, Stefan Corinth und Olaf Berg in Koproduktion mit 3-Sat und ARTE, 


45 Minuten; 1998

 

Freund! Freund! Freund!

freundEin Film über Schlingensiefs Projekt »7 Tage Notruf für Deutschland« mit ungewöhnlichen Szenen und Einblicken in ein Projekt, das als Gratwanderung zwischen sozialem Engagement und Spiel mit dem Feuer gewohnte Theatererfahrungen sprengte. 


Von Stefan Corinth und Alexander Grasseck. 

Produziert vom Deutschen Schauspielhaus Hamburg und der Kern TV

Schule ist für uns wie der Beginn eines neuen Tags

schuleistfuerunswieDokumentarfilm von Leslie Franke über Roma- und Sinti-Kinder in deutschen und holländischen Schulen, finanziert von der EU, der Hamburger Behörde für Schule, Jugend und Soziales und vom Stichting Sinti Werk Best; 


43 Minuten 1998

Leben in Algerien

lebeninalgerienRachid Nafir, ein algerischer Flüchtling, kehrt in seine Heimat zurück. Es ist zugleich eine Rückkehr zu ihm selbst, ein kritischer Blick auf die Vergangenheit, leidenschaftlich und romantisch zugleich. 


Ein Film von Rachid Nafir; 
60 Min. 1997

Moskaus Wacht an der Ostsee

moskauswachtDas deutsche Pillau ist im Leid fliehender Ostpreußen untergegangen. Das sowjetische Baltijsk, die geheime abgeschlossene Stadt, hat die Sowjetunion überlebt..... 


Ein Film von Oleg Morozov; 45 Min. 1997

 

Abladeplätze

abladeplaetzeDer Maler Leonid Sejka gilt heute als einer der originellsten Erneuerer der Malkunst Jugoslawiens. "Beim Versuch, aus der Kunst auszuwandern," fand er die Inspiration für seine Bilder auf den Müllhaufen der Stadt. Und provozierte damit die sozialistische Kulturbürokratie ebenso wie die Adepten westlicher Abstraktion, die es in Jugoslawien damals auch gab. Der Film dokumentiert eine geistige Entwicklung des Malers, und er begibt sich auf die Suche nach Sejkas Bildern, die sich heute meist im Privatbesitz seiner Freunde befinden. Zustande kommt ein Porträt gleichsam auf drei Ebenen: Archivmaterialien, vor allem aber Sejkas Werke selbst schildern seine Entwicklung; in ihnen entwarf er ein Bild intellektueller Unabhängigkeit in jeder Beziehung. Gespräche mit Freunden schaffen einen Eindruck Beograds in den 50er und 60er Jahren, einer Stadt und eines Klimas, das heute nicht mehr bzw. nurmehr in privaten Wohnungen zu finden ist. 

Ein Dokumentarfilm von Jutta Hercher und Peter Urban 
Coproduktion von WDR/3sat und KernTV/ gefördert von der Filmförderung Hamburg 2002

Nahtstellen

nahtstellenDie „Haute Couture“ des europäischen Großraumflugzeuges A 380

Autor/ Regie: Dr. Maria Böhm Technik: Hdcam Länge: 60 Minuten, 2006 Eine Koproduktion der Kern TV mit ZDF/ ARTE, gefördert von der Hamburger Filmförderung und der „Hessen-Invest-Film“ 

Das bislang größte Passagierflugzeug der Welt, der A 380, startete 2005 zum ersten Mal in Toulouse in Richtung Pyrenäen. Um den Bau des Supermodels zu ermöglichen, haben sich im Jahr 2000 drei große europäische Flugzeughersteller, die Deutsche Aero Daimler Chrysler Aerospace, die französische AeroSpatiale Matra und die spanische CASA zum europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS zusammengeschlossen. Der Film zeichnet die Entstehungsgeschichte des A 380 nach. Seine technischen Nahtstellen bilden die Klammer des Films. Im Wechsel damit werden spannende Geschichten von Menschen an den kulturellen, politischen und ökologischen Nahtstellen der Fusion erzählt. Das allmähliche Zusammenfügen des A380 bringt die Dramaturgie des Films vorwärts. Der A380 ist startbereit!

Trailer: A 380 The people behing the giant  Der Film auf DVD ist für 15 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Herunterladbar für 12,30 Euro unter  Nahtstellen

Abschiebung: Bosnier raus

bosnierrausDer Film zeigt die verzweifelte Lage von Bosniern, die aus ihrer Heimat vertrieben nach Hamburg flüchteten und nun von der Abschiebung bedroht sind...
Eine Reportage von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 


35 Min. 1996

Bauernopfer

bauernopferSkandinavische Landwirte in der EU

Wird aus der Seen- und Waldlandschaft Mittelfinnlands ein Naturpark und aus den verbliebenen Einheimischen Landschaftsgärtner für Touristen....? 


Eine Reportage im Auftrag von ARTE von Leslie Franke und Roland Plank; 
30 Min. 1996

 

 

 

Spitteln, Zotteln, Aufbrennen

spitteln-zotteln-aufbrennenDer Film zeigt die letzten Tage der letzten Fischräucherei Hamburgs. Das Aussterben einer Kultur. 
Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Elisabeth v. Dücker im Auftrag des MUSEUMS DER ARBEIT; 
35 Min. 1995

Geschichten aus Matrosovo

matrosovoVon einem deutsch-russischen Neuanfang am Kurischen Haff

Vor 50 Jahren hat es heimatlose Russen in dieses idyllische Fischerdorf verschlagen. Heute kommen flüchtige Russlanddeutsche aus Kasachstan... 

Ein Film von Leslie Franke und Oleg Morozov; 
45 Min. 1994

Weit ist's nach Europa: Kommt Litauen von Rußland los?

weitistsnacheuropa»...früher dachten wir, daß mit der Unabhängigkeit sofort alles besser wird. Aber erwacht sind wir nicht in Europa…« 

Eine Dokumentation im Auftrag von ARTE von Hermann Lorenz; 
60 Min. 1994

Das Tabu der Freiheit – Juden in Litauen

tabuderfreiheitRivha Bogomolnaja, die einzige jüdische Überlebende des litauischen Provinzdorfs Butdrimonas, besucht ihren Heimatort. Ein Film von Hermann Lorenz; 30 Min. 1993

Den Film auf DVD können Sie hier bestellen für 23,80 Euro (inkl. MwSt) + Versandkosten Tabu der Freiheit - DVD

Und hier können Sie den Film für 15 € als Mov.Datei herunterladen

Heringe am laufenden Band

heringeIndustrielle Frauenarbeit in der Fischindustrie

Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Elisabeth v. Dücker im Auftrag des MUSEUMS DER ARBEIT und des NDR;

30 Min. 1993

 

Salivnoje war Postnicken

salinovjeDeutsche Besucher sind schockiert. Aber im einst ostpreussischen Postnicken erleben wir in einer seltenen Dichte ein wahres Meer grausamer, kurioser und doch anziehender Schicksale. 

Ein Dokumentarfilm von Oleg Morozov; 45 Min. 1992

 

 

Les Cortasses: Aus einem provencalischen Leben

lescortassesMaurice war Kommandat der Resistance in Gordes. Heute lebt der 86-Jährige mit seinem deutschen Freund Rolf Defank in Les Cortasses 

Ein Dokumentarfilm von Rolf Defrank. Kamera/Schnitt/Produktion: Hermann Lorenz; 
60 Min. 1992

 

Zwischenzeiten

zwischenzeitenDie Lebens- und Seelenprozesse der Malerin Antoinette und dreier Frauen der Brigade »Preise« aus der Möbelfabrik Hellerau im Wendejahr '90. 

Ein Dokumentarfilm von Leslie Franke und Sabine von Kessel; 35 Min. 1991

Ein Herz für Kinder reicht nicht aus

einherzfuerkinderHamburger Erzieherinnen und Beschäftigte des Sozialdienstes kämpfen für Höhergruppierung und bessere Entlohnung. 
Eine Dokumentation im Auftrag der ÖTV von Hermann Lorenz; 
60 Min. 1991

Ozonloch über Neuseeland

ozonlochInmitten einer herrlichen, von Umweltverschmutzung fast völlig verschonten Natur wächst die Angst vor der Sonne…


Eine Reportage von Leslie Franke und Hermann Lorenz. 
25 Min. 1991

 

 

Kaliningrad-Königsberg. Innenansichten einer russischen Enklave

kaliningradKaliningrad, eine geschlossene Stadt im militärischen Sperrbezirk, war früher Königsberg. Nur wenig an den grauen Betonfassaden erinnert noch daran….


Ein Dokumentation von Leslie Franke und Hermann Lorenz; 
45 Min. 1991

Das Ende der Demut

endederdemutHamburger Kranken- und Altenpflegerinnen im Tarifkampf 1988/89. Phantasie und Geschlossenheit bewirken weit über den Tarifabschluß hinaus radikale Veränderungen bei der einst so opferbereiten Berufsgruppe. 

Eine Dokumentation im Auftrag der ÖTV von Hermann Lorenz; 
45 Min. 1989

 

Zwei Delegierte auf dem Weg

zweidelegierteStationen auf dem Weg zum 11. Gewerkschaftstag der ÖTV. 


Ein Dokumentarfilm von Hermann Lorenz nach einer Idee von Wolfgang Rose und Roland Schoop; 55 Min. 1988

 

 

Aktuelle Filme